Autorenhomepage Datenschutz              
Samstag, 1 August 2020, 13:20 - Lars Hannig  Allgemein | Ermittler Robert Fuchs | Steampunk

Interview

Im Rahmen von Lexbells BookWeek hat Autorenkollegin Christine Heimannsberg mir Fragen gestellt…

1) Hast du für deine Bücher recherchiert und wenn ja, wie gehst du hier vor, was nutzt du für Quellen?

LH: Für mich ist Recherche der erste Schritt beim Schreiben. Besonders bei phantastischen Geschichten. Dabei greife ich nach Möglichkeit auf Fach- oder Sachbücher aus der Bibliothek zurück und sammle Bildmaterial zur Inspiration.
Habe ich mich schon lange mit einem Thema beschäftigt, fällt die Recherche kürzer aus, aber es gibt sie immer.
Alles, was ich über die Geschichte weiß, trage ich in einem Planungsdokument zusammen.

Insbesondere bei Crime schreibe ich die Rohfassung sozusagen zweimal. Zuerst leitet mich dabei die Frage: Was ist passiert? Danach frage ich mich: Wie erzähle ich es am besten?
Nach der Rohfassung folgt die Überarbeitungsphase. Ich gebe das Manuskript meiner Frau Natascha Herkt zu lesen. Sie ist selbst Autorin und entgegen aller Schreibtipps, die davon abraten den Partner um Hilfe zu bitten, gibt es für mich keine bessere Erstleserin. Natascha hat jeden Fall seziert und durch ihr Feedback so viel mehr ans Licht gebracht, als ich es alleine gekonnt hätte. Sie kennt mich als Autor, meinen Stil und die Welt, in der ich erzähle, genau. Ihr Lektorat ist absolut unbezahlbar.

Mein Roman umfasst sieben Kriminalfälle, die inhaltlich und chronologisch miteinander verwoben sind, die aber alle auch einzeln gelesen werden können. Jeder Fall ist dabei sozusagen ein Mini-Roman, den ich auch entsprechend angehe.
Wer möchte, erkennt den Steampunk-Hintergrund der Welt, aber er drängt sich nicht auf. Wer damit nichts anfangen kann, liest einen Detektivroman mit übernatürlichen Fällen.

2) Ich finde deine Cover spannend: Wer macht die und inwieweit fließen Vorgaben von dir mit ein?

LH: Meine Cover gestalte ich komplett selbst. In einer Zeit, die sich mittlerweile fast schon wie ein anderes Leben anfühlt, habe ich Media- und Gamedesign studiert und in der Videospielentwicklung gearbeitet.
Eigentlich ist Gamedesign kein visuelles Handwerk, es geht um Spielmechaniken, um Konzeptentwicklung und vor allem ist es Schreiben. Aber da mein Jahrgang der Erste, in einem damals neuen Studiengang war, wusste das noch niemand so recht und alles war sehr grafiklastig.
Dabei wollte ich doch eigentlich bloß Geschichten erzählen.

Immerhin ist aber einiges hängen geblieben, was Bildbearbeitung angeht.
Es mag überraschen, aber ich habe keine besonders visuelle Vorstellungskraft. Auch Beschreibungen sind bei mir immer mit viel Mühe verbunden. Dazu kommt mein Perfektionismus.
Es dauert lange, bis ich mit einem Cover zufrieden bin. Natürlich ist auch hier Feedback ein wichtiger Faktor, der immer wieder einfließt.

3) Wie ist dein Hauptprotagonist zu seinem Namen gekommen?

LH: Für mich ist schon der Name entscheidend für einen Charakter. Der Name kommt zuerst und entsteht aus einem Gefühl oder Ersteindruck, den ich von einer Figur und ihren Eigenarten habe.
Robert Fuchs ist getrieben von Vernunft, äußerlich etwas struppig aber er kann durchaus charmant sein, sogar listig, wenn es darum geht einen Verdächtigen zu überführen und er hat ein gutes Herz.
Es ist natürlich reiner Zufall, dass der Name die gleiche Silbenanzahl hat wie ein anderer dieswelts berühmter Detektiv. Verschiebt man die Initiale R um ein Zeichen im Alphabet, ergibt sich S. Verschiebt man F um zwei Zeichen, ergibt sich H.
Fuchs würde sagen: kurios?

Tatsächlich ist aber wenig in meiner Steampunk-Welt dem Zufall überlassen. Das alles reicht bis auf mein erstes Romanprojekt zurück, das ich vor über fünfzehn Jahren rein intuitiv begann. Seitdem habe ich immer mal wieder Geschichten und auch Romane dort angesiedelt.
Längst ist es also eine greifbare Welt für mich geworden, mit vielen Orten, Gebräuchen und Figuren. Und wie gesagt, Name und Charakter sind leider für mich untrennbar.
Hätte ich mal etwas weiter gedacht, denn im Englischen sorgt der Name Fuchs doch sehr oft für hochgezogene Augenbrauen oder ein Kichern…

Vielleicht ein günstiger Moment, um über das Thema Humor zu sprechen.
Denn auch in meinem Roman geht es nicht immer bierernst zu. Gerade im Angesicht des Unglaublichen kann Sinn für Humor manchmal ein Rettungsanker sein.

Deshalb möchte ich dir zum Abschluss dieses Beitrags noch etwas Fan-Art zeigen, die Robert Fuchs in seiner wahren (Animal Crossing-) Form zeigt. (Zeichnung: Natascha Herkt)


Sonntag, 19 Juli 2020, 16:54 - Lars Hannig  Allgemein | Ermittler Robert Fuchs | Event | Steampunk

Lexbells Bookweek auf Facebook (20.7. – 26.7.)


Morgen startet
Lexbells Bookweek auf Facebook (20.7. – 26.7.) mit tollen SP-AutorInnen, spannenden Beiträgen, Hörproben aller teilnehmenden Bücher, Live-Interviews und Gewinnspielen.
 
Natürlich sind Robert Fuchs und ich mit dabei und sorgen am Mittwoch für den übernatürlich detektivischen Anteil.

Dienstag, 23 Juni 2020, 19:34 - Lars Hannig  Ermittler Robert Fuchs | Steampunk | Veröffentlichung

Der Fall des Herrn Krumm – Ein Fall für Ermittler Robert Fuchs

Ab sofort gibt es einen Vorgeschmack auf meinen Debütroman.
Mit »Der Fall des Herrn Krumm« ist der erste Fall von Ermittler Robert Fuchs zum Reinschnuppern zum Super-Sparpreis von NUR 0,89€ für Amazon Kindle erhältlich.

Scheinbar haben zahlreiche Leser*Innen die Gelegenheit beim Schopfe ergriffen. Denn als ich heute, nur drei Tage nach Erscheinen in meine E-Mails schaute, wurde ich von einer Amazon Platzierung von 34 unter Steampunk überrascht.
Inzwischen ist das Buch in die Steampunk Top 12 aufgestiegen. Verrückt, oder?

Fuchs und ich freuen uns riesig über eure Unterstützung!


Mittwoch, 10 Juni 2020, 13:46 - Lars Hannig  Ermittler Robert Fuchs | Steampunk | Veröffentlichung

Jetzt auch als E-Book!

Bereit für die Außenwelt?
~ Die phantastischen Fälle des Robert Fuchs ~
Jetzt auch als E-Book auf allen gängigen Plattformen erhältlich.

Detektivroman – Steampunk – Mystery

Kurztrailer: https://youtu.be/ys9ZzC5PUmg
Bezugsquellen: http://www.eerievale.de/#get
Auch im lokalen Buchhandel deines Vertrauens bestellbar. ISBN: 978-3751930000

#ErmittlerRobertFuchs #neuerscheinung #bochum #lesefuchs #ebook #spBuch #detektivroman #steampunk #mystery #phantastik #indiebook #authorsofinstagram #autorenleben #steampunkbook #germansteampunk #steampunkgermany #mysterybücher #bücherhamstern #bücherhamster #bücherzeit #bücherzeitistmeinezeit #lesezeit #lesenmachtglücklich #lesen #lesenswert #lesenistschön #bücherliebe #bücherwurm #büchersammlerin


Donnerstag, 21 Mai 2020, 16:10 - Lars Hannig  Ermittler Robert Fuchs | Steampunk | Veröffentlichung

Jetzt erhältlich: Die phantastischen Fälle des Robert Fuchs


Endlich hat das Warten ein Ende!
Mein Romandebüt »Die phantastischen Fälle des Robert Fuchs« ist im Buchhandel erhältlich.

Das Taschenbuch kann online vorzugsweise im Autorenwelt-Shop oder im BoD-Shop bestellt werden, denn diese Anbieter unterstützen ihre Autoren mit einem kleinen Bonus.
Autorenwelt-Shop

BoD-Shop

Das E-Book wird Anfang Juni folgen. UPDATE: Jetzt erhältlich!
Amazon   BoD Shop (für Tolino, Kobo)

Leseprobe

Trailer

Bestellen Sie auch gerne in der lokalen Buchhandlung Ihres Vertrauens.
ISBN: 978-3751930000

#ErmittlerRobertFuchs #Detektivroman #Autorenleben #Veröffentlichung #spBuch #mystery #steampunk #steampunkbooks #germanSteampunk #whoInVerniaIsRobertFuchs #whatBecameOfEerievale #Autorenweltshop


Freitag, 1 Mai 2020, 8:34 - Lars Hannig  Ermittler Robert Fuchs | Steampunk

Cover-Enthüllung

Ein vernunftbegabter Detektiv begegnet dem Unglaublichen …
und wird zum Ermittler für übernatürliche Fälle.

Erscheint im Mai 2020 als Taschenbuch und E-Book.
Trailer: https://youtu.be/6BUbcVWmhRU

#ErmittlerRobertFuchs #Detektivroman #Autorenleben #Klappentext #IndieBook #TrailerPremiere #phantastic #detective #fiction #mystery #steampunk #steampunkbooks #germanSteampunk #whoInVerniaIsRobertFuchs #whatBecameOfEerievale


Samstag, 25 April 2020, 10:05 - Lars Hannig  Ermittler Robert Fuchs | Steampunk | Veröffentlichung

Klappentext

Vernia im Jahr 1917 – Robert Fuchs und sein junger Gehilfe Emil leben in der Industriestadt Brasston.
Der Winter ist hart, das Geld knapp. Da kommt ihnen der Fall des verschwundenen Blackwell-Sohns gerade recht.
Auf dem Landgut des Schreibgeräte-Moguls sind die Ermittlungen ins Stocken geraten. Fuchs ahnt nicht, dass dieser Fall zum Wendepunkt seines Lebens werden wird.

Als ihm alte Aufzeichnungen in die Hände fallen, drängt sich ihm eine Frage auf, die sein rationales Weltbild auf den Kopf stellt: Hatte sein entlassener Vorgänger doch recht und es existieren im Geheimen leibhaftige Monster?
Eine solche Wahrheit birgt neue Probleme, denn sein Klient erwartet eine bodenständige Erklärung, bevor er zahlt.

Nicht selten werden in Vernia Kriminalfälle ungeklärt mit dem Vermerk des Supranaturalismus zu den Akten gelegt, als sei eine unbekannte Naturgewalt am Werk gewesen.
Diese Grenzfälle sind das tägliche Brot privater Ermittler kurioser und unglaublicher Phänomene.

»Ein Detektivroman in der Tradition von Edgar Allan Poe und H. G. Wells, erzählt in sieben übernatürlichen Fällen.«

Erscheint im Mai 2020 als Taschenbuch und E-Book.
Trailer: https://youtu.be/6BUbcVWmhRU

#ErmittlerRobertFuchs #Detektivroman #Autorenleben #Klappentext #IndieBook #TrailerPremiere #phantastic #detective #fiction #mystery #steampunk #steampunkbooks #germanSteampunk #whoInVerniaIsRobertFuchs #whatBecameOfEerievale


Montag, 20 April 2020, 7:50 - Lars Hannig  Ermittler Robert Fuchs | Steampunk | Veröffentlichung

Die phantastischen Fälle des Robert Fuchs – Teaser Trailer zum Roman

Ein episodischer Detektivroman von Lars Hannig. Erscheint im Mai 2020 als Taschenbuch und E-Book.
#ErmittlerRobertFuchs #Detektivroman #novel #phantastic #detective #fiction #mystery #steampunk #steampunkbooks #germanSteampunk #whoInVerniaIsRobertFuchs #whatBecameOfEerievale

Montag, 20 Januar 2020, 9:00 - Lars Hannig  Ermittler Robert Fuchs | Steampunk

Autor


»Wer ist dieser Herr, etwa ein neuer Klient?«
Es wäre anmaßend, hätte ich selbst das Buch über meine vielleicht bekanntesten Fälle geschrieben.
Deshalb hat die Vernia Gesellschaft für Kriminologie mir einen Ghostwriter ins Haus geholt.
Können Sie sich vorstellen für einen Auftrag nicht bloß in eine andere Stadt oder einen weit entfernten Landstrich zu reisen, sondern die vertraute Welt hinter sich zu lassen?
Insgesamt zwei Wochen hat er mich durch Vernia begleitet und dabei ein ganzes Dutzend Notizbücher gefüllt.
Darf ich also vorstellen? Herr Lars Hannig.

[Photographie des Autors zu Besuch in Vernia]

#ErmittlerRobertFuchs #phantastic #detective #fiction #mystery #steampunk #steampunkbooks #germanSteampunk #whoInVerniaIsRobertFuchs #whatBecameOfEerievale
https://www.facebook.com/ErmittlerRobertFuchs


Donnerstag, 9 Januar 2020, 8:36 - Lars Hannig  Ermittler Robert Fuchs | Steampunk

Die Zwanziger


Das junge Jahrzehnt irritiert mich.
Unterwegs in der Altstadt von Brasston wurde mir just am 6. Januar
elfmal zum Geburtstag gratuliert. Dabei ist es bis März noch eine Weile.
Wie kommen die Herrschaften darauf?

Und wer in Vernia ist eigentlich dieser Mister Holmes?
[Fragment aus den Notizen von Fuchs, 1920]

#ErmittlerRobertFuchs #phantastic #detective #fiction #mystery #steampunk #steampunkbooks #germanSteampunk #whoInVerniaIsRobertFuchs #whatBecameOfEerievale
https://www.facebook.com/ErmittlerRobertFuchs/