Autorenhomepage      
 
 

Steampunk-Detektivgeschichten

Alle Blog Artikel über: Ermittler Robert Fuchs

Robert Fuchs - Ermittler für übernatürliche Fälle (AT): Herbst 2018

»In der Schönewald-Region geht die Angst um. Opfer verschwinden unter mysteriösen Umständen aus geschlossenen Räumen, der Sohn einer Industriellenfamilie wird tot in einer Scheune gefunden.
Das ist eindeutig ein Fall für Robert Fuchs, Ermittler für übernatürliche Fälle.«
- Der Fall des Herrn Krumm

Vernia, europäischer Kontinent eines alternativen zwanzigsten Jahrhunderts.
Die industrielle Revolution hat mit ihrem Fortschritt unglaubliche Phänomene und Maschinen hervorgebracht. Abenteurer und Denker erforschen die Welt, um sie zu vermessen und zu verstehen. Beengte Industriestädte umgeben von Brachland bilden einen Kontrast zu weiten fruchtbaren Landstrichen.
Unerklärliche Phänomene haben dem Aberglauben neuen Nährboden geliefert. Nicht selten werden Kriminalfälle vom überlasteten Justizsystem ungelöst als »nicht von dieser Welt« zu den Akten gelegt. Wer es sich leisten kann und Aufklärung wünscht, heuert einen privaten Ermittler wie Fuchs an.
Mit kühlem Kopf, Kombinationsgabe und skurrilen Lösungsansätzen gehen Fuchs und sein elfjähriger Gehilfe, der einstige Waisenjunge Emil, der Wahrheit auf den Grund.

Geschichten aus der Steampunk-Welt: Von 'Eerievale' über 'Lilar Canea' zu 'Robert Fuchs'

Seit über vierzehn Jahren bewege ich mich im Steampunk-Genre und baue mit meinen Geschichten eine stimmige Welt auf.
Begonnen hat es mit dem amerikanischen Kontinent für mein »Eerievale« Projekt, das ursprünglich als Roman und Grafik Adventure geplant war.
Später ging es mit meinem Romanprojekt »Lilar Canea« weiter, das in einem Waisenhaus auf dem europäischen Kontinent in Vernia spielt.
Die Detektivgeschichten um Ermittler Robert Fuchs führen die LeserInnen erstmals an gänzlich unterschiedliche Orte und zeichnen ein spannendes und abwechslungsreiches Bild.

Der Schwarzer Drachen Verlag hat sich den Steampunk-Detektivgeschichten mit Ermittler Fuchs angenommen und wird sie veröffentlichen, um auf diese Weise ein Portal für die LeserInnen in die Story-Welt zu öffnen.